Montag, 28. Oktober 2019

Die Zeit vergeht wie im Fluge ...

So haben wir ein paar erholsame Tage mit dem Wohnmobil im Süden Deutschlands verbracht. Und immer, wenn wir längere Strecken fahren, lasse ich die Stricknadeln klappern.

Und hier die Resultate:

Bei uns ist inzwischen 'Stulpenwetter' ;-))


 Die rote gesponnene Wolle liegt nun schon länger hier. Mit einem einprägsamen Muster sind Stulpen für unsere Luise und ihre Mama entstanden. Und die helle Wolle färbe ich vielleicht noch. Ich weiß nicht mehr, welche Fasern ich hier versponnen habe. Aber die sind etwas kratzig. :-(
Eine Anleitung kann ich euch nicht verlinken. Gestrickt sind die frei Schn ...


Und dann lag noch länger ein Wollvlies hier, was auch darauf wartete endlich versponnen zu werden.

Geschafft! Aber auch das Garn ist nicht so wirklich kuschelig. Mal sehen, wofür ich es dann verarbeiten kann.


Dienstag, 15. Oktober 2019

Spinnfutter aufgebraucht

Es war so erholsam ...
Man sitzt in der sommerlichen Wärme draußen und dreht das Rädchen ...
So sieht es nun aus. Entstanden sind fast 500g butterweichen Alpakagarns. Ich freue mich auf's Verstricken.


Aber erstmal machen wir uns im Wohnmobil auf die vorletzte Runde des Jahres. Hoffentlich bleibt das Wetter in Süddeutschland so gut, wie angekündigt.

Freitag, 4. Oktober 2019

Alpaka zum Träumen


Mehr ging auf die Spule wirklich nicht drauf. 
Butterweiches Garn. 
Das ist erst die erste Spule. Nun geht es wieder ans Spinnrad, damit ich recht bald die zweite Spule fertig habe. Bei dem Wetter hier genau die richtige Beschäftigung ...

Samstag, 21. September 2019

Gleich im Doppel

Langsam wird es kühler und so habe ich auch wieder mehr Lust zu stricken.

Zwei Knäule mit 'Farbwechselwolle' lagen schon einige Zeit hier. Nun musste ich nur noch schnell nach einem Muster schauen.
Habe ich dann auch gefunden. Aber leider hatte mein Ausdruck keinen Namen für das Muster, welches ich gestrickt habe.
Wer also weiß, wie es heißt, darf es mir gerne sagen. Dann reiche ich das im Beitrag nach.

Variante in rosa und rot
Und wer mich kennt, weiß, dass Dinge, die mir gut gefallen, nach einer Wiederholung verlangen.
So ist also gleich das Tuch Nr. 2 entstanden.


Und hier das 'Muster' noch einmal aus der Nähe ...



Also, wenn es hier kühler wird ... ich habe vorgesorgt.

P.S. Andrea war so lieb und hat mir über ihren Kommentar mit dem Namen für die Anleitung auf die Sprünge geholfen. Das Tuch folgt der Anleitung Criss Cross, welches ihr auf der ravelry Plattform findet.
Liebe Andrea Danke für deinen Tipp!

Montag, 9. September 2019

An der Oder ...

... gibt es immer etwas zu entdecken.
So waren wir mit Freunden am Wochenende zum Camping unterwegs. Wir mussten gar nicht weit fahren. An der Oder entlang radeln, die Seele baumeln lassen ...


Der kleine Ort Kuhbrücke lädt uns immer wieder mal ein. Hier ist man als Camper herzlich willkommen. Und wer mit dem Rad anreist, findet hier auch ein Plätzchen zum Übernachten in der kleinen Pension.
Es sind nur wenige Meter bis zum Oder-Neiße-Radweg. So hatten wir eine Radelrunde geplant.
Leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt. Ein leichter Nieselregen ließ unsere Runde etwas kürzer als geplant ausfallen. Aber nichts destotrotz haben wir und das Museum, welches die Geschichte der Festung Küstrin lebendig werden lässt, angeschaut. Es befindet sich auf polnischer Seite. Wir waren von diesem Museum ganz begeistert.



Blick auf die Festung Küstrin am Abend

viele kleine Schaukästen, deren Inhalt manchmal nachdenklich oder gar traurig macht
Modell der Besiedlung beiderseits der Oder
Spinnwirtel ... haben mich besonders begeistert
Ganz unscheinbar der Eingang ins Museum



Vorher zum Mittag waren wir auf einem kleinen Trödelmarkt. Gleich nebenan gab es frischen Fisch aus dem Rauch. Lecker ...



Unsere Wahl fiel auf Lachs und Heilbutt. Mmmmh!!!

Am Abend haben wir nette Gespräche mit den Platzbetreibern geführt (man kennt sich ;-))  und auch wieder lecker gegessen. Na was wohl ... Fisch. Wir entschieden uns dieses Mal für einen Brathering.
Eine gute Entscheidung ;-))

Schade, dass das Wetter nicht ganz so gut war, wie angekündigt. Aber wir Camper halten's aus. :-)