Sonntag, 4. November 2018

Ein schnelles Geschenk ...

... musste her.

Eine kleine HILDA ist geboren. Und so entstand ein neuer Knisterapfel, wie ich sie schon hier, hier, hier und hier genäht habe.


Der ist ganz schnell genäht. Und mit der Knisterfolie (da verwende ich den käuflichen Bratschlauch) ist das für die Kleinsten eine ganz interessante Erfahrung. Sie zupfen auch gern an den Schlaufen. Deshalb sind auch genügend dran. ;-)

Und eine meiner umhäkelten Decken durfte auch noch mit zum Baby, die in hellmint mit Glitzergarn, ganz vorn im Bild.


Montag, 29. Oktober 2018

Schon wieder ein Blender ...

... ist von der Nadel gehüpft.

Die Wolle habe ich mir aus dem Urlaub mitgebracht und schon unterwegs begonnen sie zu stricken.
In meiner Stricktasche für unterwegs habe ich immer einige Sockenmuster dabei, die ich gern und oft stricke.
Der 'Blender' gehört definitiv dazu. Das Muster ist auf dieser schwarz gemusterten Wolle schlecht zu erkennen. Aber ich hab's versucht.



Gestrickt sind sie, wie so oft, in Größe 39/40. Und bei dem Wetter kann man sie ja schon gut gebrauchen.

Nach Kunzfraus Kommentar doch noch schnell ein Versuch das Muster sichtbar zu machen. ;-)


Na gut, es war doch nur ein Versuch ...

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Ehe das Wohnmobil seinen Winterschlaf beginnt, ...

...  haben wir schnell noch eine kleine Runde gedreht.

Zum Einen haben wir meine Schwestern besucht und zum Anderen gibt es in der näheren und weiteren Umgebung immer so ein paar Orte auf unserer To-See-Liste.

Das Wetter lud leider nicht zum Wandern oder Radeln ein, so dass unsere Aktivitäten doch eher indoor stattfanden.
So haben wir uns in einem Saunapark erholt, den wir zum ersten aber sicher nicht zum letzten Mal besucht haben, die Badegärten in Eibenstock.

Finnische, russische, japanische Saunakultur ... ganz nach Gusto. Ruheräume, die wirklich zum Ruhen einladen, weil Platz darin ist. Anders als man es sonst manchmal erlebt.

Aber was mich wirklich faszinierte, ist die Liebe zum Detail.  Die Gestaltung und Dekoration sucht seinesgleichen. Wir haben uns dort seeehr wohl gefühlt.

Begonnen haben wir mit der 'Hühnerfußbanja'.

Wir konnten bei Weitem nicht alle Saunen ausprobieren. Aber die Bojarensauna war beeindruckend.

Bojarensauna unten, riesige Ruheräume in den beiden oberen Etagen
Hier in der Bojarensauna finden mehrmals am Tag sogenannte 'Show Aufgüsse' statt. Wir waren begeistert. Da wird das Schwitzen Nebensache. ;-))

Ruhen kann man auch IN oder AUF dem wohltemperierten russischen Ofen

Auch hier lässt es sich gemütlich ruhen.

Es findet sich wirklich für Jeden ein Plätzchen.

Über der Bojarensauna

große Ruheplätze im Kreis angeordnet, und zwischendurch auch solche kleinen Séparées, wie hinten zu sehen

 Diese Schäferwagen im Hintergrund können zum Übernachten gemietet werden.

Vorbereitung für die Klangschalensauna
Wer sich bis hierhier durchgekämpft hat, merkt schon ... ich komme ins Schwärmen. ;-)

Ansonsten passiert nicht so viel. Im Haus ist die Herbstdeko eingezogen. Am warmen Ofen sitzt es sich gemütlich ...

Samstag, 13. Oktober 2018

Den goldenen Herbst genießen

Die anstrengende Woche ist geschafft. Aber mit so einem Herbstwetter am Wochenende wird man doch richtig entschädigt.
Wir werkeln draußen herum, räumen auf, packen ein, was im Winter nicht draußen sein soll ...
Und da streifen die Blicke und bleiben immer wieder an den herbstlichen Farben hängen.


die leckeren Trauben sind längst gegessen

Forest Pansy


Luises Ministrand am Kanal, jetzt im Herbst

Schnellball im Sommer

der wilde Wein am Haus

 Nur mein Dill im Hochbeet hat noch nicht gemerkt, dass Herbst ist.
Er wächst und wächst und wächst ... ;-)


die dritte Dillernte, wild aufgegangen



Sonntag, 30. September 2018

Das fertige Tuch ...

misst nun 2,10 m in der Breite und ist 55 cm hoch ...


... und sooo kuschlig weich.