Freitag, 18. März 2011

Stylingtipps für Ostereier







Und falls jemand von euch überlegt, ob der Eierbecher immer ein- und derselbe ist.
Nein ist er nicht. Davon habe ich sechs. Da ich aber erst fünf von ihnen mit Hütchen versehen konnte, ist einer nicht dabei.
WARUM ICH EUCH DIE ZEIGE? 
NA SCHAUT MAL GENAU HIN!
Der farbige Rand und das Zipfelchen zum Abnehmen der Hütchen sind meine ersten Maschen mit dem selbstgesponnenen und verzwirnten Merinogarn multicolor.

P.S. Und ich kann doch häkeln. Na ja, wenigstens feste Maschen...

Kommentare:

pinkpaillette hat gesagt…

ja, siehst du! Geht doch!
Wunderschön sind sie geworden. Toll gehäkelt und die Wolle ist ganz wunderbar.
Liebe Grüsse, colette

Alexandra hat gesagt…

Oh voll süß sind die Hütchen! Toll, dass du dein Garn mit vernadelt hast. Was machst du mit dem Restgarn? Schon eine Idee?

LG Alexandra

Anke hat gesagt…

@Alexandra

Ich war ganz dankbar für deine Idee.
Stulpen wären schön. Die kann ich nämlich auch beim Camping tragen, denn ich stricke da fast immer. Und manchmal ist es recht kühl. Das Garn ist so schön weich. Da freue ich mich jetzt schon drauf.

Ein kreatives Wochenende wünsche ich dir.

Lydias strick- und malseite hat gesagt…

die sind ja voll niedlich , klasse Idee !
deine Wolle passt perfekt dazu .
da wäre ich gar nicht drauf gekommen sie mit einem anderen Garn zu verstricken (häkeln).
Super

Liebes Grüßle Lydia