Samstag, 12. Januar 2019

Trauer

Eigentlich hatten wir uns für das neue Jahr viele gute Dinge gewünscht. Dieses hier stand nicht 'auf dem Plan'.

Unsere kleine Helga hat ihre letzte Reise angetreten. Sie ist zu uns gezogen, als meine Schwiegermutti verstarb. Das ist nun fast acht Jahre her.

Im letzten Herbst war zu spüren, dass sie alt wird. Aber nun zu Beginn des neuen Jahres war abzusehen, dass sie Mühe hat, ihr Katzenleben zu leben. Und gestern hat sie sich einfach im Wohnzimmer auf den Boden gelegt und ist eingeschlafen.

Wir sind so dankbar, dass sie selbst entschieden hat, wann es soweit ist ...






Kommentare:

Froggie hat gesagt…

So traurig wie es ist, Du hast völlig recht, dass es ein großes Glück für Euch alle ist, dass Helga selbst bestimmt hat, wann sie über die Regenbogenbrücke geht. Und sie möchte nicht, dass Ihr traurig seid, denn sie ist bestimmt dankbar für eine schöne Lebenszeit bei Euch!
Unsere Liese ist inzwischen auch acht Jahre bei uns und sie ist jetzt bedeutend ruhiger geworden. Ich wünsche mir so sehr, dass sie einmal genauso gehen kann wie Eure Helga.
Tröstedrückerchen
Regina

Alexa Mohr hat gesagt…

Das ist traurig, eine gute Reise Helga über die Regenbogenbrücke.

LG Alexandra

Claudia hat gesagt…

Liebe Anke,
das ist sehr traurig, aber, es ist gut, daß sie so friedlich einschlafen konnte! Sie wird Euch immer in Euren Herzen begleiten!
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

WolleNatur Farben hat gesagt…

Tut mir leid, alles Gute, liebe Grüße Anke

Sheepy hat gesagt…

Fühl dich einfach umarmt.
traurige Grüße
Kerstin