Sonntag, 29. Oktober 2017

Halswärmer im Farnmuster

Von Zeit zu Zeit spinne ich mehr oder weniger weiche Garne. Schade, dass man das vorher immer nicht so genau weiß. Nun lag dieses Garn schon ein Weilchen hier. Es gehört zu den weicheren Garnen.
Was lag eigentlich näher als einen Halsschmeichler daraus zu machen. Mit der Nadelstärke 3,5 habe ich 28 Maschen angeschlagen und ein Farnmuster gestrickt, welches ich dieser Anleitung 'Winterleaves' für Handstulpen entnommen habe.



Von meinem gesponnenen Garn wollte ich keinen Meter verschwenden. Also habe ich die vorhandenen 100g verstrickt. Nun habe ich einen kuschligen langen Rundschal, der locker 3x um den Hals passt und angenehm wärmt.


Kommentare:

Kunzfrau hat gesagt…

Na da warst du ja flotti fertig! Und nun lass den mal schön deinen Hals schmeicheln.

Gruß Marion, die das jtzt mit de großen Bildern auf deinem Blog richtig super findet!

Schattenspinner hat gesagt…

Huhu Anke,
jetzt hab ich mich mal durch die letzten Monate auf Deinem blog geschmökert. So schöne Sachen sind entstanden - dieser Loop hier, das Kleidchen für Luise... Wirklich toll geworden!
Halten Deine Socken aus dem selbstgesponnenen Garn gut? Ich hab das einmal gemacht und die hatten trotz Beimischung von Kunstfaser ruckzuck Löcher. :-( Seitdem verwende ich selbstgesponnenes Garn nicht mehr für Socken.
Die Duschcreme, die Du selbst gemacht hast, interessiert mich. Leider hab ich keine Anleitung gefunden ohne Thermomix. So was hab ich nicht, meinst Du, es geht auch anders?
Der luftige Loop gefällt mir auch sehr gut, leider steige ich bei der Anleitung bei Reihe 3 aus... irgendwie kapier ich das nicht. Kannst Du mir da vielleicht auf die Sprünge helfen? Ich hab ein feines selbstgesponnenes Garn was ich dafür gut verwenden könnte.
Die Urlaubsfotos sind auch sehr schön geworden - der Quilt absolut der Hammer! :-)
So, ich flitz wieder... hab einen schönen Tag! :-)
Ganz liebe Grüsse
Inge