Samstag, 6. April 2013

Genähtes und Gesponnenes

Da soll jetzt Jeder aus der Familie mal ein 'Lieblingsstück' für Luise opfern.

Der Opa hat zuerst gesponsert. ;-
Aus dem Oberteil eines ausrangierten Schlafanzuges ist ein neuer Body entstanden.

Eine Stickerei auf dem Vorderteil.


Dieses Mal habe ich mich an einem Rundhalsausschnitt versucht. Schnabelinas Regenbogenbody hat ja verschiedene Varianten für den Halsausschnitt.


Nach der ersten Anprobe stellte sich jedoch heraus, dass Luises Köpfchen da definitiv nicht durchpasst.
Also musste ich die Schulter noch einmal öffnen und habe dort eine Leiste mit 2 Druckknöpfen eingenäht.

Insgesamt ist das doch eine ansprechende Resteverwertung, oder?

Fazit für mich jedoch: beim nächsten Body wird es wieder der bewährte amerikanische Ausschnitt.

Ansonsten habe ich in den letzten Tagen fleißig gesponnen und gezwirnt.
Aus 200g Lamm sind 430m 2-fädig verzwirntes Garn entstanden.


Die Wolle muss ich noch baden und dann will ich sie färben. Ein ganz kuschlig weiches Garn. Daraus wird wohl mal ein Tuch werden.

So, genug geschwafelt. Ich mach' mich dann mal wieder an meine Sockennadeln.
Einen schönen Samstagabend euch allen!

Kommentare:

nana-spinnt hat gesagt…

der Body ist total süss!

tolle Resteverwertung...

Liebe Grüsse
Heike

Inge hat gesagt…

Opas Schlafanzug wird zum Body - toll. Gerade für die ganz Kleinen ist das schon oft gewaschene Kleidungsstück (ohne Restchemie drin) besser.
Ich nähe jetzt in Gr. 92 für meine 13 Monate alte Enkelin (ist ein kleiner Riese) und "bastle" Knopfleisten in die Shirts weil der "Dickkopf" nicht durch den Halsausschnitt paßt.
Liebe Grüße Inge

Claudia hat gesagt…

Liebe Anke,
was für eine schöne Idee!
Der body ist zauberhaft geworden und die Stickerei sieht sooo süß drauf aus!
Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Wochenbeginn!
♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

Rosi hat gesagt…

Schönes Recyceln. Das der Kopfausschnitt nicht passt liegt am Stoff. Bei etwas weniger dehnbaren Stoffen ist das immer ein Problem.

lg

Rosi