Dienstag, 30. April 2013

Endlich Frühling ...

... und unser Kater Kyrill darf ihn nicht mehr erleben.

So hat ihn mein Mann noch am Freitag vor unserem Campingwochenende fotografiert. Er hat sich immer andere Plätzchen zum Schlafen gesucht. Ein ruhiger Kater, wie immer, nichts Besonderes, er hatte merklich abgenommen ... aber ein guter Fresser war er noch nie ...



Am Montag hatte er einen Termin bei einem Spezialisten in Berlin. Der konnte ihm leider nicht mehr helfen.
Wir sind noch immer geschockt.


Kommentare:

tierische-strickoper hat gesagt…

oh jeh, das tut mir so leid, es ist immer schwer loslassen zu müssen.
Ich leide mit euch!!
Liebe Grüsse maggy

Alexandra hat gesagt…

Hallo Anke,

das tut mir sehr sehr leid! Ich weiss wie es ist wenn man ein liebes Tier verliert. Ich schicke euch viel Trost.....

LG Alexandra

Cosima Valo hat gesagt…

Liebe Anke,
das tut mir wirklich sehr leid, ich kenne diese traurige Situation nur zu gut. Ein geliebtes Tier gehen zu lassen ist schwer aber wenn es zur Erlösung wird fällt es wieder leichter es zu akzeptieren.
Ich schicke dir auf diesem Weg eine Umarmung und tröstende Worte und dass ihr euch schnell wieder erholt von diesem Schock.
GLG Cosi

Kunzfrau hat gesagt…

Nun ruht er friedlich im Katzenhimmel.
Es ist immer so schrecklich ein geliebtes Tier bzu verlieren. Aber bewahrt euch die schöne Zeit mit ihm!

Gruß Marion

Schattenspinner hat gesagt…

Oh, Anke! Ich weiss gar nicht was ich sagen soll! Das tut mir so leid - ich weiss zur Genüge wie das ist!
Ich wünsch Euch allen viel Kraft!
Fühl Dich ganz fest gedrückt!
Ganz liebe Grüsse
Inge

Claudia hat gesagt…

Liebe Anke,
das tut mir so leid, ich kann es gut nachfühlen, wie es ist, ein geliebtes Tie rzu verlieren! Aber , nun geht es ihm gut und all die schönen Erinnerungen und Erlebnisse habt ihr für immer in Euren Herzen!
♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥