Mittwoch, 21. Dezember 2011

Es war noch Stoff da ...






So?


Oder so?


Ein dickwattiertes Körbchen habe ich aus Stoffresten in rot genäht. Zu wenden, wie es einem gefällt. Schade, dass ich das Innen- (oder Außen-?)körbchen aus zwei verschiedenen Stoffen nähen musste. Und für's Schrägband musste noch ein anderes Stöffchen herhalten.
Gedacht als Brötchenkorb. Kann ich mir aber auch gut als Strick'körbchen' vorstellen, damit das Knäuel nicht durch die Gegend rollt.

Einen schönen Abend euch allen. Ich mach mich dann mal wieder an den Wollwickler. Ich muss die navajogezwirnte Wolle noch wickeln. Ein Knäuel von 150g / ca. 200m Lauflänge ist schon gewickelt. Knappe 250g sind noch zu wickeln. Schade, dass ich nur den kleinen Wollwickler habe. Meinen großen Strang Wolle möchte ich nicht teilen, um ZWEI Knäule draus zu wickeln.  Also wird wohl ganz 'altmodisch' per Hand ein 'unförmiges Riesenknäuel' entstehen. Schaun wir mal ...

Kommentare:

Kunzfrau hat gesagt…

Eindeutig die erste Variante!
Und schön, dass du deine Stoffreste so verwendet hast. Wäre echt schade drum gewesen. Insbesondere um diesen tollen Herzenstoff!

Gruß Marion

Sheepy hat gesagt…

Herzallerliebst!!!!
Lg Sheepy

Lydias strick- und malseite hat gesagt…

Toll, was du aus den Stoffresten gezaubert hast,das sieht richtig gut aus.

LG Lydia