Freitag, 1. Juli 2011

Ein Tag ohne Wolle ist doof

Also habe ich mir heute den Strang Alpaca Lace Garn rausgesucht. Den habe ich extra naturbelassen gekauft, weil ich selber färben wollte.

So sah es aus als ich den Strang zu einem Knäuel gewickelt hatte.


Nun wollte ich den in verschiedenen Blau und Grüntönen färben. Aber irgendwie nahm das Garn die Farbe nicht so gut an. Also habe ich es komplett mit den beiden Tönen Grün und Blau übergossen, darin gewälzt, ausgedrückt, neu gewälzt (und das noch ein paar Mal ;-)  ).
Danach habe ich es in der Mikrowelle fixiert. Und das ist das Ergebnis:



Farbverläufe, wie ich sie gern wollte, sind sicherlich kaum vorhanden. Aber die Farbe an sich mag ich. Da kann ich für das Tuch also ein 'gewagteres Muster' wählen. ;-)

P.S. Unsere Katzen mussten mal einen ihrer Futternäpfe verleihen. Der passte größenmäßig genau für den Gang in die Mikrowelle.

Kommentare:

Kunzfrau hat gesagt…

Und worin serviert du den Samtpfoten heute ihr Abendessen????
Die Farbe ist wirklich schön geworden. Wie Meer auf den Malediven!!! Ich bewundere die Färberei ja. Irgendwie geht mir das völlig ab!

Gruß Marion

Anke hat gesagt…

@Kunzfrau
Unsere beiden Miezen haben doch mehrere dieser Pfötchennäpfe ;-))) Und außerdem war das Garn gerade auf der Haspel. Jetzt baumelt der Strang schon draußen und trocknet.