Sonntag, 23. April 2017

In unserem kurzen Osterurlaub ...

... war das Wetter ja zwischenzeitlich winterlich. Gemütlich in der Sauna sitzend haben wir draußen die Schneeflocken tanzen sehen. Es war bitterkalt nur wenige Grade über Null.
Lust für große Spaziergänge oder Wanderungen hatten wir da nicht.

Die Oberlausitz ist bekannt für ihre vielen Webereien, die es früher hier gab, die meisten mit jahrhundertelanger Tradition. Was lag also näher, als uns mal so ein Museum anzuschauen.

In Großschönau gibt es ein Damastwebereimuseum.

Es gab viel zu sehen und zu erfahren. Auch diesen Besuch kann ich euch sehr empfehlen.
Nicht zuletzt deshalb, weil ehemalige Arbeiterinnen der Weberei in der kleinen Schauweberei die Webstühle zum Leben erwecken. Unsere vielen Fragen wurden gern beantwortet.





Und natürlich kann man auch einen Blick in ein kleines Stübchen werfen, das uns das einfache Leben der Menschen zu dieser Zeit zeigt.




Kommentare:

Kunzfrau hat gesagt…

Wie wunderschön. So etwas schaue ich mir immer gerne an!

Gruß Marion

doris hat gesagt…

Sehr interessant, mir gefallen alte Webmaschinen sehr und die Damaststoffe sind jeweils ein Traum.
Liebe Grüsse
Doris

Inge hat gesagt…

Ich mag alte Sachen und wenn dabei noch wunderschöne Stoff entstehen bin ich wunschlos glücklich. Alte Maschinen und Techniken ziehen mich magisch an.
Danke fürs Zeigen.
Liebe Grüße, Inge