Gestrickte Sockenpaare seit Februar 2010

Meine Sockenbilanz seit Februar 2010

Samstag, 9. Januar 2016

Lederpuschen ...

... werden hier wieder eine Nummer größer gebraucht. Dieses Mal in Größe 26/27.

Da es schon das 5. Paar ist, welches ich nähe, dachte ich dass ich doch mal Klimperkleins Sneakerpuschenanleitung versuche.
Hier war ich noch ganz zuversichtlich.





Inzwischen habe ich den ersten Schuh fertig genäht. Soweit ging alles gut. Dann habe ich den Schuh gewendet und bin jetzt nicht mehr so ganz zufrieden.
Durch die aufgenähte Kappe und die blauen Seitenstreifen entsteht eine dicke Lederschicht beim Nähen. Und wenn man den Schuh dann wendet, ergibt das innen eine dicke 'Nahtzugabe', die reiben kann. Diese habe ich jetzt weitgehend zurückgeschnitten. Aber ... ich habe jetzt gar keine Lust den zweiten zu nähen. Dabei fand ich das Design 'so cool'
Wenn sie dann doch fertig werden, zeige ich sie euch natürlich.

P.S. Zu Silvester waren sie dann doch schon fertig. Ich mag so ungern Ufos, die dann ewig durch die Gegend fliegen und nie fertig werden. Und mit den Puschen ist das so eine Sache. Die werden bei Kindern ja auch schnell zu klein ...

Die Freude war groß bei der ersten Anprobe. Jetzt werden sie heiß und innig geliebt und getragen. Und das erfreut natürlich Omas Herz. ;-)



Mittwoch, 6. Januar 2016

Kunstleder doubleface

So würde ich das  Material bezeichnen. Gekauft habe ich es beim Stoffhändler in der Nähe.
Kleine Täschchen und eine meiner geliebten 'Japanischen Knotentaschen' sollte daraus werden.


Das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Zumal man die jeweils zweite Farbe beim Öffnen der Taschen gut erkennen kann. Ein Füttern mit Innenstoff entfällt also. Das fand ich auch mal ganz schön.


Vernäht habe ich das Material in silber/schwarz und türkis hell bzw dunkel.
Aber das Nähen an sich fand ich ganz mühsam. Trotz Verwendung eines Teflonfüßchens wollte das Material überhaupt nicht gleiten. Und ich meine ÜBERHAUPT NICHT.  Hatte ich schon erwähnt, dass ich nicht die Allergeduldigste bin? ;-)
Dann habe ich unter das 'Leder: und auch zwischen 'Leder' und Nähfüßchen ein Pergamentpapier gelegt. Und so hat es dann endlich funktioniert. 
Es sind noch Reste vom 'Leder' da. Aber die lege ich erst einmal zur Seite ... ;-))

Sonntag, 3. Januar 2016

Zwischen den Jahren ...

... habe ich immer etwas Zeit und meist auch Lust zu nähen.

Ich habe schon einige dieser 'Leseknochen' genäht. Aber selbst hatte ich noch keinen.
Also habe ich dieses Mal gleich drei genäht. Einer davon war eine Bestellung und zwei bleiben hier bei uns.


Meinen habe ich schon getestet. Ganz gemütlich liest es sich im Bett damit.
Die Anleitung dazu findet ihr hier. In den Stoff habe ich mich beim Stoffhändler in der Nähe verliebt. Es ist ein Canvas, also etwas fester und für so ein Kissen genau richtig.
Ich füge immer noch eine Trageschlaufe hinzu. So lässt er sich gut hin- und hertragen, wenn nötig.