Samstag, 9. Januar 2016

Lederpuschen ...

... werden hier wieder eine Nummer größer gebraucht. Dieses Mal in Größe 26/27.

Da es schon das 5. Paar ist, welches ich nähe, dachte ich dass ich doch mal Klimperkleins Sneakerpuschenanleitung versuche.
Hier war ich noch ganz zuversichtlich.





Inzwischen habe ich den ersten Schuh fertig genäht. Soweit ging alles gut. Dann habe ich den Schuh gewendet und bin jetzt nicht mehr so ganz zufrieden.
Durch die aufgenähte Kappe und die blauen Seitenstreifen entsteht eine dicke Lederschicht beim Nähen. Und wenn man den Schuh dann wendet, ergibt das innen eine dicke 'Nahtzugabe', die reiben kann. Diese habe ich jetzt weitgehend zurückgeschnitten. Aber ... ich habe jetzt gar keine Lust den zweiten zu nähen. Dabei fand ich das Design 'so cool'
Wenn sie dann doch fertig werden, zeige ich sie euch natürlich.

P.S. Zu Silvester waren sie dann doch schon fertig. Ich mag so ungern Ufos, die dann ewig durch die Gegend fliegen und nie fertig werden. Und mit den Puschen ist das so eine Sache. Die werden bei Kindern ja auch schnell zu klein ...

Die Freude war groß bei der ersten Anprobe. Jetzt werden sie heiß und innig geliebt und getragen. Und das erfreut natürlich Omas Herz. ;-)



Kommentare:

Mone hat gesagt…

Die Puschen sehen toll aus!
Schade das die Naht dann so dick geworden ist.
Liebe Grüße Mone

Jasmin Pfeiffer hat gesagt…

Hallöchen,
die Puschen sind doch super, ich trau mich nicht ran.
Habe ne ganz alte Singer und habe bedenken das sie das nicht schafft und sie dann kaputt ist.

Aber deine sind super!!!
LG Jasmin