Gestrickte Sockenpaare seit Februar 2010

Meine Sockenbilanz seit Februar 2010

Samstag, 26. Dezember 2015

Winterspaziergang ...

... im Jahre 2015.


Wenn man das Foto so anschaut, könnte man auch meinen es sei ein Frühlingstag. Und wenn ihr zu Hause meine sprießenden Krokusse und Narzissen sehen könntet, wäre das fast 'ein Beweis'.

Aber nein, damit der Festtagsbraten nicht so auf den Hüften hängen bleibt, haben wir einen Spaziergang gemacht.

Was man da alles sieht.
Zuerst fielen mir beim Spazieren die Schleifspuren über den Weg auf.


Sie kommen aus dem Wald und weisen in Richtung Wasser. Aber wer macht sie?
Also galt mein Blick zuerst dem Waldrand. Der Übeltäter ist schnell erkannt.


Lauter kleine abgenagte Birkenstämmchen, die sich die Bieber dann ins angrenzende Wasser ziehen.


Einen Biber in Aktion haben wir jedoch nicht gesehen. Sie sind doch eher in der Dämmerung  unterwegs.

Wir hatten heute übrigens Sonnenschein, einen wolkenfreien Himmel und 13 Grad Celsius.
Und wie ist euer Winter?

Bethouia geht immer

Es war ein Rest an Sommersweat, der für Luises Shirt genau noch reichte.



Der Schnitt fasziniert mich immer wieder. Selbst, wenn man nicht mit verschiedenen Stoffen experimentiert, verliert dieses Shirt nicht an Wirkung. Aber durch die geteilte Rückenpasse kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen.
Hier habe ich es in Größe 104 genäht. Das passt Luise dann sicherlich im kommenden Frühjahr.

Das eigentlich für mich genähte Oberteil zeige ich euch dann später mal. Mit den Fotos ist das immer so eine Sache.
Keiner hat Zeit, und mit Selbsauslöser fotografiert, sehe ich immer nicht 'so überzeugend' aus. ;-)))
Die reiche ich also später nach.

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Langsam wird es Zeit ...

... für ein bisschen Ruhe und Besinnlichkeit.
Die meisten der Vorbereitungen für Heiligabend sind hier geschafft.
Lediglich die Küche ruft mich am Vormittag um noch einiges vorzubereiten.

Die Geschenke sind verpackt, die Grüße verschickt ... die Tanne geschmückt.


Da kann es also gemütlich werden.

Und genau das wünsche ich euch allen auch. Ein bisschen Ruhe, Zeit mit euren Lieben und natürlich auch die Erfüllung eurer kleinen und großen Wünsche.
Macht es euch schön ...

Dienstag, 22. Dezember 2015

Termine, Termine

Wenn es denn 'zu viele' sind, verliert man den Überblick.
Und damit dies nicht passiert, habe ich für eine Kollegin zum Kalender eine Hülle genäht. Da können dann im kommenden Jahr alle wichtigen Termine festgehalten werden, wenn es um den Um- und Ausbau am Haus geht. Dieser Stress ist bei uns noch nicht soo lange her. Ich kann mich da noch gut dran erinnern. Die Handwerker kommen immer anders, als es eigentlich geplant war, oder?
Da ist es manchmal gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten.



Außerdem habe ich ein 'thematisch passendes' Schlüsselband genäht. Es hängt hier nur an der vorderen Tasche, damit es nicht verloren geht.
Wie man sicherlich sieht, habe ich hier ein ausrangiertes Herrenoberhemd verwendet.
In diesem Falle gehörte es dem Mann der Kollegin, die jetzt beschenkt wird. Mal sehen, ob sie es bemerkt? ;-)

Montag, 21. Dezember 2015

Upcycling aus Jeans

Hier sind zwei Topflappen entstanden, die doch eine Zierde in der Küche sind, oder?



Aus einer ausrangierten Jeansjacke habe ich die doppelten Zuschnitte mit einer dicken Vlieseline gefüttert. So kann man sich an die Töpfe trauen, ohne Schaden zu nehmen. Dazu gab es eine Auswahl leckerer Balsamico-Essige. Und so war das heute ein Geschenk für eine ganz nette Kollegin.
Die Idee für die Topflappen hatte ich von hier.