Gestrickte Sockenpaare seit Februar 2010

Meine Sockenbilanz seit Februar 2010

Donnerstag, 13. August 2015

Es ist einfach zuviel Schokolade, ...

... die hier gegessen wird. ;-)

Aber für kleine Täschchen ist die Folie immer wieder gut zu verwenden.

Nachbars 'Urlaubskinder' brauchten ein Zuhause für ein Telefon.
Und mein Schlüsselbund hat auch gleich wieder ein neues Kleid.
So wissen meine Kollegen gleich, wem es gehört, wenn es wieder irgendwo herumliegt.


Mittwoch, 12. August 2015

Ganz schön ERDBEERig

ist dieser Beutel für viele Gelegenheiten.

gewachste Baumwolle mit Klett als Verschluss, quer über die ganze Breite

gefüttert mit einem Baumwollstoff, eine Stoffschlaufe innen zur Befestigung
eines Schlüsselringes oder Karabinerhakens

an der Seite eine Trageschlaufe aus Gurtband, mit Rüschenband aufgehübscht

Der Beutel hat die Maße von 30x40cm.
Was ich beim nächsten Mal ändern würde?
Ich würde ihn 40x40cm zuschneiden. Die Öffnung oben ist, im Bezug auf die Länge des Beutels, etwas schmal.

So das war es 'nähtechnisch' für heute von mir. Ich nähe nämlich in der oberen Etage des Hauses. Und da herrschen ab etwa Mittag tropische Temperaturen ...


P.S. Zum Fotografieren habe ich mir eine NOCH grüne Stelle unserer Wiese gesucht. Wenn wir hier noch lange 34 Grad und mehr haben, dann wird wohl auch diese Stelle die Farbe eines reifen Getreidefeldes annehmen. Was ist nur los dieses Jahr? 

Montag, 10. August 2015

Urlaub ohne Möwe ...

... geht ja gar nicht. ;-)

Und hier ist eine von vielen, im Hafen geduldig auf Futter hoffend.


Auf gehts in den Hafen von Bremerhaven. Da kann man immer wieder 'Schiffe gucken'.


Viele kleine Leuchttürme und lauschige Plätzchen zum Ausruhen machten den kurzen Urlaub perfekt


Und am Abend wurden wir mit phantastischen Sonnenuntergängen belohnt.

 
 
 
 
 







Weg ist weg. Und da nutzt auch kein Hinterherschauen. 


Wetter hatten wir das richtige bestellt. Bei knapp 30 Grad und frischer Brise von der See ließ es sich angenehm Radeln.
Zurück zu Hause haben wir heute wieder kuschlige 34 Grad. Und das macht ganz schön schlapp.