Gestrickte Sockenpaare seit Februar 2010

Meine Sockenbilanz seit Februar 2010

Samstag, 22. November 2014

Eine JO-JO Schablone

Im  Sommer hatte mir Marion so ein nettes Mitbringsel mitgebracht. Und dazu kriegte ich noch gleich zwei dieser Bügelverschlüsse und die nötige Jo-Jo Schablone, um den Stoff 'in die richtige Form zu bringen.
 Nun endlich konnte ich auch mal eines ausprobieren. Das Täschchen hat nur einen Durchmesser von 4,5cm. Das war 'ne ganz schöne Fummelei. Es liegt ja noch ein Verschlüsschen hier. Da werde ich gleich mal meine Stoffrestchen prüfen.


Ein liebes Dankeschön nochmal an dich Marion für dieses tolle Geschenk!

Donnerstag, 20. November 2014

Die große Zahl

Auf den Wechsel zur 6-stelligen Zahl meiner Besucherstatistik wollte ich ganz genau achten. Aber als ich heute endlich Zeit hatte nach meiner Blogstatistik zu schauen, war schon diese Zahl  zu sehen:


Nun gut, ... ;-)
Ich freue mich über all Jene von euch, die hier immer wieder mal vorbeischauen und auch nette Kommentare da lassen.

Heute gibt es mal nichts Genähtes zu sehen. Meine beiden Adventskalender haben gestern nur noch Schlaufen zum Aufhängen bekommen. Nun ist es ja bald Zeit sie zu füllen.
Ich mag diese weihnachtliche Atmosphäre sehr und geh' dann mal meinen Dekokram sichten. Bald kann ich ja loslegen. Mögt ihr das auch so?

Dienstag, 18. November 2014

Weihnachten rückt näher ...

... und da rattert die Nähmaschine hier fleißig.

Ein flottes Oberteil in lila/lavendel Jersey, passend zur vorhandenen Jeans.
Genäht in Größe 34. Ich hoffe, dass die Beschenkte sich freut.

Und weil es ja noch vor Weihnachten ist und die Sache noch 'geheim' ist, gibt es heute nur ein Foto von der Kapuze. Der 'geneigte Leser des Blogs' wird wissen, was ich genäht habe. ;-)


Beim Jersey hatte ich die Wahl: außen Punkte oder gestreift. Ich habe mich Gott sei Dank für die Punkte entschieden. Beim Blick auf die Streifen, wird einem ja schwindlig ... ehrlich.

Ich mach' dann mal meine Runde und schaue, was ihr so werkelt.

Sonntag, 16. November 2014

Ein Dosenkleid ...

... hab ich ausprobiert.

Die Dose stand schon länger bei mir, und meine Loralies hatte ich hier gekauft.
Beim Nähen habe ich mich an Majas Anleitung orientiert. Aber auf die Taschen außen habe ich erst einmal verzichtet. Da wollte ich den Stoff wirken lassen. Und für den geplanten Zweck sind außen keine Taschen nötig.



Obwohl ich versucht habe sehr akkurat zu arbeiten, musste ich wieder einmal feststellen, dass das Einnähen runder Böden überhaupt nicht mein Fall ist. So gibt es innen einige Falten.


Diese Dose wird meinen Nähtisch zieren und die Nähabfälle sammeln. Da stören kleine Fältchen innen auch nicht.
Dieses Miniprojekt hat richtig Spaß gemacht. Da geh' ich doch gleich mal in meine Speisekammer und schaue, was an Dosen so da ist ... die wir dann bald mal essen sollten. ;-))
Habt einen schönen Sonntagnachmittag!