Gestrickte Sockenpaare seit Februar 2010

Meine Sockenbilanz seit Februar 2010

Samstag, 25. Oktober 2014

Strümpfe NÄHEN???

Daran habe ich doch sehr gezweifelt.
Aber immer öfter las ich von prima passenden Socken, die in kürzester Zeit zu nähen sind.

Das musste ich ausprobieren.
Eigentlich wollte ich mir dieses Buch kaufen. Aber es ist derzeit nicht verfügbar.
Dann wurde ich hier fündig.

Jerseyreste waren noch da und los gings.
In Größe 39/40 sollten sie mir passen ...


Und das taten sie wirklich, und zwar perfekt.
Das schreit nach Wiederholung. Es wird ja Winter ... , vielleicht eine Variante aus Sweat?
Also schnell probiert. Auch dafür gab es Reste. Das ist das Paar in der Mitte.


Hier war ich jedoch ein bisschen enttäuscht. Es ist ein Baumwollsweat ohne Elasthananteil. Ich habe das nicht bedacht. Das Bündchen oben musste ich weglassen, sonst würde man in die Socke nicht reinkommen. Ansonsten sind sie kuschelig und gemütlich.

Dann war da noch ein Minirestchen (deshalb das Bündchen aus anderem Jersey) für ein paar Socken in Größe 25/26 ... Die können nun liegen bis sie Luise passen. Die blauen in der Mitte kann Paula mit Größe 35 tragen. Und die Erstlinge (ganz rechts) bleiben natürlich bei mir.

Also meine Jerseyreste betrachte ich ab heute mit ganz anderen Augen ... ;-)))

Freitag, 24. Oktober 2014

Lady Rose, die Zweite

Mit dem Stoff raussuchen, das ging ja ganz fix.
Vom Sternenjersey war leider nicht ganz so viel da.
Dieses Mal also ohne Kapuze ...
aber mindestens ebenso gemütlich ...


Nur noch schnell säumen, dann ist es ganz fertig. Aber ich wollte es unbedingt schnell noch zeigen.
Das Shirt näht sich so fix.
Vor Taschen habe ich ja immer so ein bisschen Respekt. Aber so eines werde ich auch noch ausprobieren. Nur nicht mehr heute ... ;-)

Lady Rose

heißt der Schnitt.





Genäht habe ich es in Größe 40. Ich mag es gern leger. Aber als es dann fertig war, schien es mir irgendwie zu kurz. Also habe ich noch einmal einen Streifen vom Jersey zugeschnitten, den ich am unteren Rand wie ein Bündchen angenäht habe.
Den Jersey sieht man auf dem letzten Bild hier am besten.. Er liegt hier schon ein Weilchen und hat genau auf DIESEN Schnitt gewartet.

Nun ist er so, wie ich ihn gern möchte. Die Beschreibung von Mialuna war, wie immer, ganz detailliert, so dass das Nähen keine Probleme machte. Der Schnitt enthält so viele Varianten. Da gehe ich doch gleich noch einmal meine Jerseyvorräte prüfen ... ;-)

Türkränze ...

... sehen eigentlich gut aus, wenn sie an der Tür hängen. Man kann sie jahreszeitlich variieren ...


Aaaber, wenn es dann soo aussieht, kann einem die Lust doch vergehen, oder?


Alle Äpfelchen sind angepickt. Es sind ja keine echten und nun schaut da überall weißer Kunststoff heraus.

Erinnert ihr euch an Ostern? Da hatte ich ein ähnliches Disaster mit dem Osterschmuck vor der Haustür.

Habt ihr eine Idee für mich? Ganz ohne Türschmuck sieht es doch recht kahl aus.



Donnerstag, 23. Oktober 2014

Ein 'Korb' für alle Fälle

Der häkelt sich so nebenbei. Da entscheide ich erst beim Häkeln, welche Form er bekommen soll.
Und so gefällt er mir sehr gut. Am Boden hat er einen Durchmesser von ca. 40cm. Verbraucht habe ich 400g Filzwolle (50g/50m).


Ich habe ihn ganz bewusst oben so eng werden lassen. Da kann ich mein Strickzeug bedenkenlos hineinlegen und es im Wohnzimmer  stehen lassen. Wolle und Katzen passen nicht immer soo gut zusammen. Aber durch die engere Öffnung ist das Strickzeug nicht gar so interessant.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Geckos für die Hände

Dieses Sockenmuster hat es mir im Moment angetan.

Etwas abgewandelt habe ich schon das zweite Paar dieser Stulpen gestrickt.



Auch ohne Daumenspickel wärmen sie recht gut. Das erste Paar hat es nicht einmal aufs Foto geschafft. Letztes Wochenende habe ich sie an eine Campingfreundin verschenkt. Und da gab es gleich eine neue 'Bestellung'.
Nun sind auch diese fertig und erfreuen hoffentlich die Trägerin.
Für die Stulpen habe ich 56 Maschen angeschlagen. Das Sockenmuster sieht 64 Maschen vor. Für Handstulpen jedoch etwas zu locker, wie ich finde.

Der Herbst ist bei uns angekommen. Es ist kalt. Der Regen tropft auf den Wintergarten, dass man ihn fast als störend empfindet (den Regen ;-)).

Ich mach' mir dann mal 'n Tee und suche neue Wolle raus, oder nähe was, oder schaue, ob das Spinnrad ruft ... Im Urlaub hat man mehr Zeit für die vielen schönen Dinge.

Sonntag, 19. Oktober 2014

Geschenke

über die man sich besonders freut, hat es gegeben.
Meine Schwester hat dieses kleine 'Gefäß' für mich gefilzt.


Nun muss ich nur noch ein Plätzchen finden, dass ich es jeden Tag sehen und mich dran erfreuen kann.

HAB DANK, Anett! ;-)))

Für 'Zebrafans' ...

... habe ich noch einmal das Raglankleid 'Toni' genäht.

Das Kleid habe ich meiner anderen Schwester zum Geburtstag überreicht .


Es passt und gefällt ... und das gefällt wiederum mir ... ;-)))
Der Stoff ist ein recht dünner Jersey mit einem Silberfädchen drin, der erst auf den zweiten Blick zu erkennen ist.