Sonntag, 26. Januar 2014

Kleiner Wochenendbericht

Schon am Freitagabend habe ich fleißig die Nadeln geschwungen.
Bei uns regiert sibirische Kälte. Da haben sich mein Mann und mein Sohn neue Halswärmer gewünscht.
Nichts Spektakuläres, einfach nur praktisch ...
Mein Mann hat also schon einen warmen Hals ...


und mein Sohn dann auch bald.


Am Samstag brachte die Post einen dicken Brief. Er brachte meinen Gewinn von Nadelzauber.
Liebe Tabea, hab' noch einmal herzlichen Dank für diesen herrlichen Jersey. Ich weiß noch gar nicht, wofür ich den anschneide. Ich streichel ihn erst mal ... ;-)


Und sogar Zeit für Luise hatte ich noch. Sie war nämlich auch wieder einmal zu Besuch.





Knapp ein Jahr ist sie jetzt alt. Puuh, das ist anstrengend. Aber auch schön ... ;-)))

Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich euch allen. Bei uns soll es etwas wärmer werden. Es sind nur noch -10°C angesagt. Dafür kommt etwas Schnee hinzu.  Zum anschauen sicher recht schön, aber ...


P.S. Weil Conni nachfragt, gibt es eine Erklärung zur Anleitung.
       Es gibt eigentlich keine. Die Halswärmer stricke ich schon seit 30 Jahren so.
       Und falls falls das mit dem Link zum Ausdrucken nicht klappt, schreibe ich es
       hier noch einmal schnell auf.

       Und so geht's:
       - 80 Maschen anschlagen
       - 1 rechts/1links stricken ca.15 cm
       - nun am Anfang jeder Reihe die Zunahme: die erste rechte Masche
         stricke ich, dann 1 Masche aus dem liegenden Querfaden zwischen
         den Maschen verschränkt herausstricken
       - eine Reihne ohne Zunahme stricken
       - diese Zunahme 5x wiederholen
       - ab jetzt wird in jeder Runde nach der ersten rechten Masche eine
          Masche aus dem liegenden Querfaden verschränkt herausgestrickt
       - das mache ich solange, bis er lang genug ist auf der Schulter zu liegen
       - nun wird die Hälfte der Maschen abgekettet
       - die vordere Hälfte wird nun in Vor- und Rückrunde gestrickt, am
         Anfang jeder Reihe nehme ich 6 Maschen ab bis ich knapp 20 Maschen
         übrig behalte
       - die restlichen Maschen abketten, Fäden verstopfen UND FREUEN

Kommentare:

Kunzfrau hat gesagt…

Wettertechnisch sieht es in Berlin nicht anders aus. Schweinekalt!!!
Und eure Luise ist ja süß!! Genieße die Zeit! Sie ist so schnell vorbei!

Gruß Marion

Froggie hat gesagt…

Was für ein süßes schon sooo großes Mäuschen!!! Und ich seh noch das stolz präsentierte Neugeborenen-Foto...
Und aus dem lustigen Stöffchen soll doch ganz bestimmt was Hübsches für Luise werden, oder etwa nicht???
Die Halswärmer sind Klasse, besser als jeder Schal, denke ich, Warst sehr fleißg, auch wenn Du keine Lust zum Putzen hattest *ggg*
Komm gut in die neue Woche,
liebe Grüße
Regina

Hilda hat gesagt…

Diese Halswärmer sind wirklich praktisch und schön.
Hach.... ist das eine süße Maus. Herzallerliebst.

Liebe Grüße
Hilda

Conni's Maschenmix hat gesagt…

Hallo Anke, also die Halswärmer sind ja große Klasse! Kannst du mal verraten, wo du die Anleitung her hast? Der Stoff ist auch niedlich genau wie die süße Maus.
Liebe Grüße, Conni

Mone hat gesagt…

Hallo Anke,
was für ein süßes Mäuschen die Kleine doch ist!
Die Haslwärmer sehen auch toll aus und bei dem Wetter kann man die bestens gebrauchen.
LG Mone