Gestrickte Sockenpaare seit Februar 2010

Meine Sockenbilanz seit Februar 2010

Samstag, 27. Oktober 2012

Wir packen Umzugskartons ...

... und manche packen sich von ganz allein.

Kater Kyrill


Ein bisschen sieht man sogar, wie es wohnlicher wird.


Das Bad sieht (wie ich finde) schon sehr schön aus. Der zweite Schrank wird natürlich auch noch angehängt. Da fehlte dann gestern Abend einfach der notwendige Dübel.


In diesem Bad sind wir noch recht am Anfang (und haben schon 'herbe' Kritik für die Form unseres Waschbeckens einstecken müssen).


Und bei dieser ganzen Räumerei sind heute auch noch die Socken 'Knobelei' aus dem 12-Socken-Projekt von den Nadeln gehüpft.






Ich hätte sie euch gern 'stilvoller' präsentiert. Aber mein Sockenbrett ist in den Weiten des Universums abgetaucht. Hier habe ich es definitiv in einen der Kartons gepackt. Aber beim Auspacken ist es noch nicht wieder aufgetaucht (wie so viele andere Dinge ;-)).
Das stört mich irrsinnig fast überhaupt nicht. ;-))

Macht euch ein schönes Wochenende. Bei uns ist es lausig kalt. Selten stimmt der Wetterbericht. Dieses Mal schon. Ich habe in euren Blogs heute auch schon genügend Schnee gesehen. Aber darauf möchte ich wirklich noch verzichten.

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Teppich auf der Wiese? (2)

Gestern hatten wir noch trockenes Wetter.
So war es also keine Schwierigkeit den Teppichboden auf der Wiese auszurollen und auf das entsprechende Maß zuzuschneiden.

Ausrollen

Ausmessen

Zuschneiden


Geschafft!
Die beiden Stücke sind immer noch riesig. So sollten sie sich jetzt aber im Raum besser bewältigen lassen.
Wir werden's sehen ...

Dienstag, 23. Oktober 2012

Teppich auf der Wiese?

Jaa, den gab es heute bei uns.
Teppichboden 13m lang, 4m breit.

Diese Riesenrolle ließ sich am besten draußen auf der Wiese ausrollen. Dieses große Stück musste nämlich noch einmal geteilt werden, ehe es dann verlegt werden kann.
Bilder vom 'Wiesenteppich' gibt es dann morgen. ;-)

Sonntag, 21. Oktober 2012

Ich bin noch daaaa ...

Mehr als eine Woche ist vergangen seit meinem letzten Post.
Ich sollte mich wieder mal melden, damit ihr wisst: alles OK!

Mit den Schritten, wie sich das Haus innen verändert, nimmt die Räumerei zu. So bin ich also von morgens bis abends beschäftigt Kisten zu packen, sie ins Haus zu bringen, dort wieder auszupacken.

Mein Arbeitszimmer hat inzwischen eine Tür.


Es ist erstaunlich, wieviel Schall so eine Glastür von einem fernhält.
Während unser Sohn auf dem Boden die gespachtelten Flächen schleift, kann ich im Arbeitszimmer ohne jegliche Störung arbeiten. Das find' ich genial. Hab' Dank mein Bester!

Aber alles in allem bin ich fertig,



fix und fertig.



Ach ja, die Ankleide hat jetzt auch einen Sichtschutz. So kann ich dann (wenn wir dort wohnen) morgens Licht anmachen, ohne von draußen gesehen zu werden.



Nun wünsch' ich euch allen einen schönen Wochenendausklang und natürlich einen guten Start in die neue Woche.