Gestrickte Sockenpaare seit Februar 2010

Meine Sockenbilanz seit Februar 2010

Freitag, 23. Dezember 2011

Die schönste Weihnachtskugel 'der Welt'

... habe ich heute gewickelt. Es sind 250g mit einer Lauflänge von 420m.


Aber auch sonst bin ich auf dem Laufenden. Der Baum ist geschmückt, der Kartoffelsalat gemacht, die Geschenke verpackt, die bunten Teller vorbereitet ...

und gerade gönn' ich mir ein Gläschen Glühwein.
Macht's euch gemütlich!

Dem ist nichts hinzuzufügen

Wie schon im letzten Jahr zur Eröffnung meines Blogs sage ich euch:

Ob mit oder ohne Strick-, Näh- oder Bastelprojekt 
wünsche ich allen Lesern eine besinnliche Weihnachtszeit.
 Macht euch ein paar gemütliche Stunden mit Leuten, 
die euch lieb und wichtig sind. 
Lasst das Jahr Revue passieren 
und "korrigiert", wo es nötig ist. ;-)

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Es war noch Stoff da ...






So?


Oder so?


Ein dickwattiertes Körbchen habe ich aus Stoffresten in rot genäht. Zu wenden, wie es einem gefällt. Schade, dass ich das Innen- (oder Außen-?)körbchen aus zwei verschiedenen Stoffen nähen musste. Und für's Schrägband musste noch ein anderes Stöffchen herhalten.
Gedacht als Brötchenkorb. Kann ich mir aber auch gut als Strick'körbchen' vorstellen, damit das Knäuel nicht durch die Gegend rollt.

Einen schönen Abend euch allen. Ich mach mich dann mal wieder an den Wollwickler. Ich muss die navajogezwirnte Wolle noch wickeln. Ein Knäuel von 150g / ca. 200m Lauflänge ist schon gewickelt. Knappe 250g sind noch zu wickeln. Schade, dass ich nur den kleinen Wollwickler habe. Meinen großen Strang Wolle möchte ich nicht teilen, um ZWEI Knäule draus zu wickeln.  Also wird wohl ganz 'altmodisch' per Hand ein 'unförmiges Riesenknäuel' entstehen. Schaun wir mal ...

Montag, 19. Dezember 2011

Leichter als gedacht ...

... hat sich mein Garn navajozwirnen lassen.



Ein kleiner Teil ist hier noch auf der Haspel.
Inzwischen haben beide Stränge ihr Entspannungsbad absolviert und hängen zum Trocknen.



Zur Lauflänge kann ich leider gar nichts sagen, die habe ich nämlich (wie so oft) vergessen genau zu ermitteln. :-(
Aber das tut dem Strickspaß ersteinmal keinen Abbruch denke ich. Es sind 200g Gramm Merino versponnen. Das Garn ist ein kleines bisschen dicker als normales Sockengarn. Und so, wie ich es wollte, ist der Farbverlauf wunderschön erhalten geblieben.

Sonntag, 18. Dezember 2011

Navajozwirnen ...

... habe ich heute geübt.


Dieses Garn war schon vorhanden (eine Gratiszugabe zu meinem Wollwickler).

Damit habe ich heute fleißig geübt, ehe ich mich morgen an diese beiden Spulen wage. Das kann dann Paula mit der Strickgabel weiter verwenden. (Das Schaf vom Nikolaustag soll ja noch 'ne Hängematte kriegen. ;-)) Bitte nicht lachen. Das stand so in dem kleinen Anleitungsheft zur Strickgabel, die der Nikolaus gebracht hat. Hhhmm!!!

Und hier soll dann nichts mehr schiefgehen.



Man sieht es vielleicht nicht so gut. Aber beim Spinnen hat dieses Garn wunderbare Farbverläufe ergeben, die ich beim Verzwirnen nicht kaputtmachen möchte.
Das Garn ist (für meine Verhältnisse) recht dünn ausgesponnen. Beim Navajoverzwirnen ist es ja dann dreifädig verzwirnt. Das dürfte dann ein 'griffiges' Garn ergeben. Das ist dann mein erster Versuch, das Garn so zu verzwirnen.
Ihr dürft mir also die Daumen drücken...

Einen schönen Wochenstart euch allen.

Vierter Advent

Wir haben es uns richtig gemütlich gemacht.
Das Feuer im Wintergarten wärmt Raum und Seele.


Normalerweise machen es sich die Katzen im unteren Fach des Kamins gemütlich. Aber da ist es jetzt definitiv zu warm.
Da macht Kira lieber ein 'Stretching' auf der Couch.


Einen schönen Abend wünschen wir euch allen.