Gestrickte Sockenpaare seit Februar 2010

Meine Sockenbilanz seit Februar 2010

Samstag, 2. Juli 2011

Mein selbstgefärbtes Lacegarn...

... hat jetzt auch einen Namen.
Es heißt GLETSCHERSEE. Selbst die Temperaturen heute bei uns passen zum Garn, heute morgen 11°C. Man bedenke, wir haben Juli.


In welcher Gegend Deutschlands hat sich der Sommer eigentlich momentan versteckt?

Freitag, 1. Juli 2011

Sie wird immer schöner...

... meine gerade gefärbte Wolle.
Eben war ich noch traurig, weil keine Farbverläufe da sind. Aber nachdem ich das Garn auf der Haspel hatte, gingen meine Mundwinkel schon merklich nach oben.



Und hier schon mal ohne Haspel:

 

Nun bin ich doch überzeugt. Es ist fast nach Wunsch.
Nun warte ich noch bis es trocken ist (es baumelt nämlich gerade draußen im Wind) und dann bekommt es einen Namen.

Ein wunderschöner ANFANG fürs WochenENDE ...

Ein Tag ohne Wolle ist doof

Also habe ich mir heute den Strang Alpaca Lace Garn rausgesucht. Den habe ich extra naturbelassen gekauft, weil ich selber färben wollte.

So sah es aus als ich den Strang zu einem Knäuel gewickelt hatte.


Nun wollte ich den in verschiedenen Blau und Grüntönen färben. Aber irgendwie nahm das Garn die Farbe nicht so gut an. Also habe ich es komplett mit den beiden Tönen Grün und Blau übergossen, darin gewälzt, ausgedrückt, neu gewälzt (und das noch ein paar Mal ;-)  ).
Danach habe ich es in der Mikrowelle fixiert. Und das ist das Ergebnis:



Farbverläufe, wie ich sie gern wollte, sind sicherlich kaum vorhanden. Aber die Farbe an sich mag ich. Da kann ich für das Tuch also ein 'gewagteres Muster' wählen. ;-)

P.S. Unsere Katzen mussten mal einen ihrer Futternäpfe verleihen. Der passte größenmäßig genau für den Gang in die Mikrowelle.

Wissen ist Macht ;-)

Und deshalb habe ich mir diese beiden Bücher bestellt.


Im Moment sammle ich ganz fleißig die Blüten der Stockrosen. Aber was genau ich damit machen muss, erfahre ich sicher im linken der beiden Bücher: Naturfarben auf Wolle und Seide. Und falls ich mal etwas Anderes probieren möchte, habe ich eines gewählt indem man etwas 'neumodischer' färbt.

Das wird wohl nix..

... heute mit Wolle oder Stoff.
Aber dafür kann ich stolz verkünden, dass ich eine Kammer im Haus aufgeräumt habe, mich von Ballast getrennt habe. Das tut gut. Hoffentlich fehlt mir nicht schon morgen etwas davon???  ;-)))

Viel Spaß euch allen heute!

Dienstag, 28. Juni 2011

Überraschung?


Nein eigentlich nicht.
Denn diese beiden Knäulchen habe ich mit Liebe ausgesucht und sehnsüchtig erwartet. Ein reines Merinogarn, 400m auf 50g.



Besonders gefreut habe ich mich über die liebevolle Verpackung, die kleine Zugabe und auch eine Garnprobe war noch dabei.
Da fängt die Strickfreude schon beim Auspacken der Wolle an. Und das alles kam versandkostenfrei zu mir. Hier kaufe ich bestimmt wieder ein.

Sonne gefangen?

Gerade habe ich in Danys Blog 'die Sonne gesehen'.
Da musste ich doch gleich mal schauen, ob sie bei uns auch einzufangen ist. Und das ist das Ergebnis (bei 34°C Außentemperatur):



Einen sonnigen Feierabend euch allen!

Stoffiges

Da ich mich ja doch mal etwas mehr meiner Nähmaschine zuwenden möchte, mussten Stoffe her.
Diese vier Schätzchen sind also bei mir eingezogen.





Jeden einzelnen finde ich wunderschön. Es sind alles ganz leichte Baumwollstoffe. Insbesondere der erste dunkle Stoff. Das soll dann doch mal ein Rock für mich werden. Zwei verschiedene Schnitte von farbenmix habe ich schon länger liegen. Aber bisher war noch keine Zeit (und kein Mut, aus Angst den Stoff zu verschnippeln). Im Urlaub wird es werden, hoffe ich.

Euch allen einen wunderschönen Tag mit Hitze, die ihr ertragen könnt. Bei uns soll das Thermometer wieder über 30°C klettern.

Montag, 27. Juni 2011

Versprochen...

... ich mach' jetzt mal wieder was anderes.
Aber die kleinen Schuhe von gestern waren so schnell fertig.


Da habe ich vorhin glatt noch die 'Nachfolger' gestrickt. Ich habe mir sagen lassen, dass Babys so unwahrscheinlich schnell wachsen. ;-)






Sie sind ein ganzes Stück größer. Aber auf dem Bild ist das nicht so gut zu erkennen.





Die kleinen Strümpfchen vorn haben ein dünnes weißes Seidenbändchen, das nach Bedarf noch gekürzt werden kann. So riesig sollen die Schleifen nicht bleiben. Für die größeren habe ich ganz traditionell eine dünne Kordel gedreht.

Einen schönen Abend wünsche ich euch allen.

Sonntag, 26. Juni 2011

Hilfe, ich glaub' die Nadeln gehn mit mir durch...

Schon wieder ist fast ein Paar fertig. Man sieht es nicht so gut, ein ganz zartes Gelb. Es macht einfach solchen Spaß. Man sitzt im Garten, ein Gläschen 'Irgendwas' dazu. Und dann strickt man so vor sich hin. Und so sieht es dann aus:


Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich euch.
Bei uns ist ein heftiger Temperaturwechsel vorausgesagt. Von heute 20°C auf morgen über 30°C. Man darf gespannt sein...

Zeit zum Werkeln

Nicht, dass ihr denkt hier wird nichts.

Dass ich gerade zwei Stunden gebügelt habe, ist nicht so von Bedeutung. Aber ein paar schöne Dinge, die mich sehr freuen, sind auch fertig geworden oder für den nächsten Schritt bereit.

Da wäre zum Ersten das fertig gezwirnte Garn. Es sind ca. 270 Meter, die ihrer Verarbeitung 'entgegenfiebern'.


Und weil die Babyschuhe so kleine Miniprojekte sind, habe ich gleich ein zweites Paar gestrickt, so ähnlich wie die hier.



Dieser Kammzug ist nun auch versponnen.




Und so sieht der gesponnene Faden aus.


Das Beilaufgarn zum Verzwirnen habe ich schon dazugestellt. Leider ist die Farbe ganz schlecht getroffen. Es ist wohl eher ein moosgrün, dieses Mal ein elastischer Beilauffaden. Das sollen dann ein paar Musterstrümpfe aus meinen neuen Sockenbüchern werden.