Gestrickte Sockenpaare seit Februar 2010

Meine Sockenbilanz seit Februar 2010

Donnerstag, 16. Juni 2011

Ein Rendez-vous ...

... mit meiner Nähmaschine hatte ich heute. Schon vor einigen Wochen hatte ich mir Wachstuch (als Meterware) gekauft. Unbedingt wollte ich ausprobieren, ob die Maschine auch mit solchen 'Stoffen' zurechtkommt. Nach Tasche stand mir nicht der Sinn (bzw. fehlen mir Schnallen, Gurtbänder... um eine fertigzustellen). So sollte es  also etwas ganz Einfaches sein.

Und eine Tasche für meine Strumpfnadelspiele ist meine erste Probe.
So sieht sie geschlossen aus.


Ein Grundsortiment an Nadeln passt hinein.



Einfach zuklappen, und so zusammengerollt wie auf dem ersten Bild, hält sie ohne weiteren Verschluss. Solltet ihr jedoch noch die zündende Idee haben, wie und wo ich einen Verschluss anbringen kann, nur her mit euren Ideen.

Ansonsten ist schon wieder ein Campingwochenende geplant. Da es da in großer Runde immer viel zu quatschen gibt, muss man 'nebenher werkeln' können. Also habe ich mich für diese Ausrüstung entschieden und bin jetzt schon auf das Garn gespannt.


Schon heute wünsche ich euch allen ein erholsames kreatives Wochenende. Mein grünes Garn hat sein Entspannungsbad inzwischen auch gut überstanden. Die Stränge hängen zum Trocknen. Da reiche ich sicher noch ein Foto nach. Ein Grün zum Verlieben ist das. (Dabei bin ich eigentlich gar kein Fan von grün)

Dienstag, 14. Juni 2011

Es grünt so grün

Fertig gesponnen habe ich die Wolle über Pfingsten. Aber verzwirnt war sie noch nicht. Nun ist sie fertig.

Am Nachmittag habe ich den ersten Strang gezwirnt.


Und weil es solchen Spaß machte, hat er gleich noch drei Brüder bekommen.


Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sich das Garn letztendlich präsentiert. Am Kammzug lässt sich das noch gar nicht so richtig erkennen. Das sind jetzt ca. 150g reines Merinogarn. Leider kann ich zur Lauflänge nichts Genaues sagen. Für ein kleineres Projekt wird es schon reichen...


P.S. Das ist wieder eine fleißige Arbeit mit der Handspindel. Mein Spinnrad wird ja erst im Herbst geliefert.

Montag, 13. Juni 2011

Pfingstrunde

Wir haben ein herrliches Wochenende Pfingstwochenende verbracht. Für einen kurzen Eindruck gibt's ein paar Bilder. Mit unserem Wohnmobil waren wir auf diesem Campingplatz. Es war urgemütlich und von hier aus kann man unheimlich viel unternehmen. So haben wir am Samstag eine Dampferfahrt  über die Gewässer in und um Potsdam gemacht. Abwechslungsreiche Aussichten boten sich hier.







Damit man sich nicht verfährt ;-)))


Zurück von unserer Schlössertour mit der Sanssouci haben wir uns abends mit Freunden getroffen, um im Fährhaus gemütlich zu essen und der Autofähre Tussy II (Caputh-Geltow) zuzuschauen, die wir am Freitagnachmittag auch genommen haben, um auf unseren Zeltplatz zu kommen.

Am Samstag haben wir die Umgebung mit dem Rad erkundet und haben eine Tour um den Templiner See gemacht. Natur pur. Überall etwas anzuschauen.
In Caputh haben wir an einer Führung durch das Sommerhaus von Albert Einstein teilgenommen.

Am Abend wurde dann endlich der Grill angezündet. Wir haben gemütlich am Grill gesessen, geschwatzt und getrunken. Das Wetter war uns diesmal gnädig. Kein Tröpfchen fiel vom Himmel. Die vielen Fotos wurden schon begutachtet, Musik vom Rechner gehört. Sogar ein Tänzchen konnte man wagen.

Zwei fröhliche Camper

Erste Fotoauswahl fürs Blog


Ein genial getarntes Trafohäuschen auf dem Campingplatz. Der Wagen  ist komplett draufgemalt


Am heutigen Montag war nur noch Packen und Abreise angesagt. So bleibt auch hier zu Hause noch genügend Zeit um sich auf die kurze Woche einzustimmen.