Gestrickte Sockenpaare seit Februar 2010

Meine Sockenbilanz seit Februar 2010

Samstag, 2. April 2011

Ein Traum zwischen GRÜN und BLAU

Das geht ja richtig schnell. Die Stränge sind ausgespült und man sieht schon gut die Farbgebung. Ich wollte sie auf keinen Fall zu pastellig. Deshalb habe ich die Farblösung recht kräftig gemischt.  

Wie die wohl verstrickt aussieht?


Bald werden wir's wissen!

I did it

Ich hab' mich getraut.
Eigentlich sollte es etwas grüner werden. Aber die blaue Farbe hat sich ganz schön 'vorgedrängelt'.  Hier seht ihr den unfixierten Strang, das heißt VOR der Fixierung in der Mikrowelle.



Nun lasse ich die zwei Stränge (ich wollte die übrig gebliebene Farbe nicht wegschütten), die ich heute gefärbt habe, ganz in Ruhe auskühlen. Dann werden sie gespült und dürfen morgen an der frischen Luft trocknen. Ich bin jetzt schon ganz gespannt, wie sie letztendlich aussehen.

Fazit nach meinem ersten Versuch: die Färberei hat enormes Suchtpotenzial!!!
Aber das wurde mir schon prophezeit, ehe ich es ausprobiert habe. ;-)

Da wird das Sockenstricken mit selbstgefärbter Wolle bald noch mehr Spaß machen... SmileyCentral.com

Ich trau mich nicht...

... zu färben.

Farbe ist besorgt, hier der Beweis:



Nun möchte ich aber erst noch einmal genau nachlesen, was ich in welcher Reihenfolge machen muss. Es wäre sonst schade um die Wolle.


Aber dieser kleine Kerl hat gestern Abend das Licht der Welt 'erblickt'. Schon lange bewundere ich die Osterhasenkreationen in den anderen Blogs und dachte: das versuch ich auch einmal. Es ist gar nicht so einfach. Wenn die langen Ohren nicht wären, hat mein Hase wohl eher etwas von Känguru.
Und gucken kann er noch gar nicht. Deshalb zeige ich ihn auch nur von hinten.



Ooops, da fällt mir auf: der ist ja auch hinten noch gar nicht komplett. Da werde ich wohl am Hinterteil nochmal pieksen müssen...

Montag, 28. März 2011

Bald kommt Farbe ins Spiel

Hier habe ich diese traumhaft schöne Wolle erstanden. Als sie ankam, dachte ich: und nun?


Dank Elkes Tipp habe ich den Anfang gefunden. Daraus habe ich gestern 5 Stränge gewickelt, die (mit den Ostereiern) gefärbt werden sollen. Na ihr wisst schon, wie ich es meine, mit eben dieser Farbe. Da muss ich mich aber noch genauer belesen.



Aber zuerst habe ich meine Kopfspindel vom gesponnenen Garn befreit. Nun ist es als Knäuel gewickelt. Meine neue Kopfspindel Marke Eigenbau brauche ich ja für die nächsten 100g, ehe ich die beiden Fäden verzwirnen kann.


 Ihr seht, es gibt genug zu tun.


Also eine schöne Woche euch allen. Ich werde keine Langeweile haben, denke ich.

Sonntag, 27. März 2011

Fragt nicht, ...

... ob ich sonst noch etwas geschafft habe. So ist das, wenn man allein zu Hause ist. Man kann machen, was man will. Und ich wollte meinen roten Merinokammzug verspinnen. ;-)



Bis auf wenige Ausnahmen habe ich dieses Mal einen recht gleichmäßigen und auch dünnen Faden hinbekommen. Das freut mich sehr.

P.S. Hatte ich schon erwähnt, dass mir doch die Arme ein bisschen schmerzen? :-(