Samstag, 24. September 2011

Ein Wochenende ohne Spinnrad ...

... wird es nun also.
Und ich hatte so gehofft, dass der Postbote heute ein größeres Paket bringt ...

Hat er aber NICHT!

Also habe ich mich an die Maschine gesetzt und ein kleines Täschen genäht. Das wollte ich sowieso einmal ausprobieren.

Da dies ein recht dünner Baumwollstoff ist, habe ich Vlieseline auf die Innenseite der Außentasche gebügelt. So ist es etwas stabiler.

Das Einnähen des Reißverschlusses klappte prima. Aber irgendwie hatte ich da schon wieder einen Denkfehler, denn meine Innentasche konnte ich nun nicht mehr so nähen, dass die Nähte von innen nicht zu sehen sind.
Also habe ich die innere Naht nur mit der Zickzackschere versäubert.
Ich gebe mir ja Mühe, aber ...


'Winni', Bewohner unseres Wintergartens, zeigt sie euch mal.



Ganz ungläubig schaut er ins Tascheninnere. Ist das etwa Kritik, weil die Innentasche noch nicht ganz gelungen ist?

Kommentare:

pinkpaillette hat gesagt…

Ist doch hübsch geworden! Der Stoff gefällt mir sehr!
Liebe Grüsse, colette

Sinchen hat gesagt…

Ich weiß nicht, was der kleine Kerl hat, die Tasche ist doch gelungen...
Liebe Grüße und zeig unbedingt dein neues Spinnrad :)
Sinchen

Kunzfrau hat gesagt…

Ich glaube, er schaut ins Tascheninnere, weil du da ein Leckerli für ihn versteckt hast!
Und gräm dich nicht. Diese Denkfehler passieren immer wieder. Bei dem nächsten Täschchen wirst du darüber lachen!

Gruß Marion

Dany, die mit den Katzen strickt. hat gesagt…

Ich bin sicher dass die tasche auch mit dem kleinen Fehler schön ist :) Diesen Denkfehler kenne ich übrigens ;) Meine werden auch manchmal so...
Liebe Grüsse
Dany

Petra hat gesagt…

Mir gefällt sie auch!
LG und einen schönen Sonntag
Petra